Fuerteventura: Las Playitas - El Cardon - Pajara & zurück

Rennradgruppe auf Fuerteventura,
 Kanaren

Da bleiben keine Wünsche offen: Wer gut trainiert ist und Anstiege mag, wird die hier beschriebene Strecke auf Fuerteventura gern mit dem Rennrad fahren. Alle anderen werden sich nach dem Lesen des Artikels überlegen, ob sie sich die Strapazen wirklich antun wollen - und können.

Wir starten in Las Playitas und fahren erst einmal - entsprechend der Strecke unserer Tour nach La Lajita - in Richtung Tesejerague und danach auf der FV-550 bzw. später der FV-511 weiter. Von dieser biegen wir auch jetzt wieder einen halben Kilometer vor dem großen Kreisverkehr, an dem die viel befahrene Straße FV-2 kreuzt, nach rechts ab.

El Cardon,
 Fuerteventura

Nun sind wir auf der Straße FV-56. Wenig später fahren wir rechts ab auf die FV-618. Es geht bergauf nach El Cardon. Dort folgen wir der Straße, biegen also an der Kreuzung mit dem Wartehäuschen links auf die abgebildete Straße ab. Die Steigung nimmt bald zu, am Ende des etwas später folgenden Hochtals wird es immer steiler.

Harte Steigung - kuriose Beschilderung

Hier trafen wir bei unserer Tour auf eine Kuriosität: Am knackigsten Teil des Anstiegs stand ein Schild, welches 10 Prozent Gefälle anzeigte. In Wahrheit sind es schätzungsweise um die 20 Prozent, gefühlt vielleicht auch 30 - aber leider nicht Gefälle, sondern Anstieg. Das Schild hatte man wohl noch irgendwo übrig  (keine Ahnung, ob es nach wie vor dort steht, ich vermute mal: ja).

20% Steigung mit dem Rennrad - hier die Belohnung

An dieser Stelle sieht man den einen oder anderen Rennrad-Fahrer absteigen, und das ist nun wirklich keine Schande, denn erst nach ein paar hundert Metern lässt man diesen supersteilen Streckenteil hinter sich. Wer abgestiegen ist, kann jetzt wieder aufsitzen und weiterradeln - oder einen Moment verharren und den Ausblick in die wüstenhafte Gebirgslandschaft in sich aufnehmen, die sich zeigt, wenn die steile Steigung überwunden ist.

Raben und Wüstenblick mit Meer

Als wir dort standen, kamen sofort Raben angeflogen. Sie kreisten krächzend über, unter, neben uns herum. Es war eine filmreife Szenerie in dieser skurrilen, sandigen, felsigen Wüste.

Mit dem Rennrad an der Degollada del Viento auf Fuerteventura

Nachdem wir lange genug geguckt haben, setzen wir die Fahrt bis zur Kreuzung mit der FV-605 fort, an der wir in Richtung La Pajara weiter radeln - und gleich geht es wieder heftig bergauf, zwar keine 20 % Steigung, aber immer noch so viel, dass wir wieder schiebende Rennrad-Nutzer sehen. Wenn die Steigung geschafft ist, folgt ein Aussichtspunkt: rechts wieder der Wüstenblick, links gibt es in der Ferne auch noch das Meer dazu.

Nachdem wir die Highlights dieser auch im Ganzen sehr schönen Strecke hinter uns gelassen haben, folgt die insbesondere auf den ersten Kilometern kurvenreiche Strecke in Richtung Pajara mit allem, was Abfahrer mögen, einige Serpentine zu Beginn eingeschlossen.

In Pajara biegen wir rechts ab auf die FV-30. In dem Ort gibt es einige Bistros bzw. Restaurants, in denen man eine Stärkung zu sich nehmen und spanische Atmosphäre erleben kann.

Noch eine Steigung

Über die FV-30 führt die Strecke weiter in Richtung Tuineje. Schon gleich hinter Pajara steigt die Straße für einige Kilometer wieder an, und vor allem der letzte Teil des Anstiegs kann einen nochmals stärker fordern. - Gut, wenn man sich ein paar Körner für diesen Streckenabschnitt aufbewahrt hat!

Wenn die Steigung überwunden ist, geht es in zügiger Abfahrt bergab in Richtung Tuineje. Dort angekommen, biegen wir rechts auf die FV-20 ab, von der wir aber schon nach kurzer Zeit erneut rechts und jetzt auf die FV-550 abbiegen, um über Las Casitas und Juan Gopar zu unserem Ausgangspunkt zurückzuradeln.

Insgesamt haben wir auf dieser Strecke gut 75 KM zurückgelegt - bei etwas weniger als 1.170 Höhenmetern.

Strecken-Variante

Die Strecke lässt sich wie folgt abwandeln: Wenn wir die Straße FV-56 erreicht haben, biegen wir nicht in Richtung El Cardon ab. Stattdessen nehmen wir erst den nächsten größeren Abzweig rechts. Das ist die Straße FV-617. Wir fahren bergan in Richtung Las Hermosas. Streckenweise haben wir es hier mit Steigungsraten zu tun, die fordern und wehtun.

Rennrad-Tour über Las Hermosas,
 Fuerteventura

Ist die Steigung überwunden, geht es bergab in Richtung Küste - die Strecke öffnet sich zum Meer hin, und schöne Blicke sind garantiert. Die Straße mündet auf die FV-605, in die wir rechts abbiegen und die von hier aus geradewegs zum o. g. Aussichtspunkt führt. Und auch dieser Streckenteil hat es in sich. Mehr oder minder stark geht es jetzt wieder hoch, und insbesondere bei Gegenwind muss man teilweise ganz schön "beißen". An der letzten kurvigen Rampe - kurz vor dem Aussichtspunkt - sind wir wieder auf der oben beschriebenen Strecke und fahren von dort aus weiter in Richtung Pajara.

Karte und Höhenprofil dieser Fahrradtour auf Fuerteventura

GPSies - Las Playitas - El Cardon - Pajara - Tuineje - Las Playitas

Die Strecke dieser Radtour auf Fuerteventura haben wir auf gpsies.com hinterlegt. Mit einem Klick auf das nebenstehende Symbol können Sie die Karte in einem neuen Tab bzw. einem neuen Fenster angezeigen lassen.